Letzte Postkutsche nach Affeltrangen, ca. 1923

Die letzte Postkutsche nach Affeltrangen

Bis zum Jahr 1923 (oder 1924) verkehrte ein Postkutschenkurs zwischen Märstetten-Station und Affeltrangen. Das Bild soll anlässlich der letzten Fahrt aufgenommen worden sein.

Die Eröffnung der Mittel-Thurgau-Bahn Ende 1911 mit einem eigenen Bahnhof in Tobel-Affeltrangen wurde auch das Ende des Postkutschenverkehrs zwischen dem Thurtal und dem Lauchetal eingeläutet.

Letzte Postkutsche nach Affeltrangen, ca. 1923
Abschied vom Postkutschenkurs Märstetten – Affeltrangen mit Postillon Anton Hug
Gemäss Aufzeichnungen von Mina Schumacher-Laube sind folgende Personen auf dem Bild zu sehen (vrnl):
Ganz im Hintergrund, vor dem Fenster des Restaurants:
  • Fuhrhalter Hugentobler, Amlikon
  • Rutishauser, Sägerei, Märstetten
  • Gritli, von Helsighausen
Auf und vor der Kutsche nach Affeltrangen:
  • Anton Hug, Postillon, Affeltrangen
  • Marty Stark, Postgehilfin
  • Postillon-Stellvertreter (Name unbekannt)
  • Briefträger Meier, Märstetten-Station
Auf und vor der mittleren Kutsche nach Neuwilen:
  • Briefträger Paul Hess, Märstetten-Dorf
  • Postillon Stucki, Neuwilen (auf dem Bock)
  • 2 unbekannte Briefträger-Ablöser
  • Breifträger Meierhans vom Fimmelsberg
Auf und vor der hintersten Kutsche nach “Dottnacht”:
  • Mina Schumacher-Laube, Wirtin der “Restauration zur Post”
  • die Söhne Wilhelm “Willy” Schumacher und Albert Schumacher
  • Postillon Horber, Dotnacht (auf dem Kutschbock)
  • der jüngste Sohn Edwin “Edy” Schumacher
  • Posthalter Albert Schumacher

 

 

 

Informiere deine Freunde!